Am 21. Mai 2011 geht die Welt unter

New York/ USA – Am 21. Mai 2011 wird die Welt in einem gigantischen Erdbeben untergehen und unbewohnbar werden.

Dies behauptet zumindest Robert Fitzpatrick, ein 60- jähriger New Yorker, der seine gesamten Ersparnisse in Höhe von 140.000 Dollar investiert hat, um Werbeplakate über den Doomsday zu drucken, die derzeit an vielen Kiosken und U-Bahnstationen in und um New York aushängen.

Das Datum des Weltuntergangs ist angeblich in der Bibel zu finden, wie Fitzpatrick in seinem Buch “The Doomsday Code” schildert.

“Wir werden vollkommen unvorbereitet sein und so versuche ich die Menschen mit meinen bescheidenen Mitteln zu warnen”, so der 60-jährige.

“Die Menschen, die an Gott glauben, werden gerettet, aber wer das ist, entscheidet nur Gott. Am 21. Mai wird Gott auch aufhören, sich um die Menschen zu kümmern”, sagt Fitzpatrick.

Fitzpatrick ist kein Einzelfall. Auch andere Amerikaner, wie beispielsweise Edwin Ramos, sind davon überzeugt, dass die Welt am 21. Mai untergeht. Ramos hat ein großes Schild in seinem Wohnort aufgestellt (siehe Bild), um die Menschen zu warnen und er gab sogar seinen gut dotierten Job auf, um die letzten Tage mit seiner Familie zu verbringen.