Automatisches Schreiben / Geisterschreiben

Was ist Geisterschreiben/automatisches Schreiben?

Das automatische Schreiben ist eine Möglichkeit, um mit Geistern Kontakt aufzunehmen. Hierbei schreibt ein invozierter Geist mithilfe eines Mediums. Allerdings haben besonders Anfänger Probleme bei der Entzifferung des Textes oder den eigenen Arm für den Geist freuzugeben.

Ungefähr so könnte es aussehen, wenn Sie durch Geister schreiben:

Folgendes ist auf diesem Bild zu erkennen:

Es handelt sich um zwei unterschiedliche Geister, erkennbar durch die unterschiedlichen Schriften. Besonders der erste Geist hatte seine Schwierigkeiten die schreibenede Hand der Person zu führen.

Die schrägen Kontaktlinien sind ein Zeichen für die Echtheit des Zertifikats und den wahren Kontakt zum Geist.

Ein gutes Merkmal der Geisterschrift ist die komplette Zusammensetzung der Buchstaben. Ein Geist setzt nie ab, im Idealfall besteht eine komplette Seance aus einer Linie.

Ablauf des automatischen Schreibens:

  • Beräuchern Sie den Raum, entzünden Sie eine Kerze (die Wahl der Kerze und der Räucherung beeinflussen bereits die Art des Geistes)
  • Waschen Sie sich die Hände mit klarem Wasser (ohne Seife)
  • Frauen müssen darauf achten, dass sie sich nicht in ihrer Menstruationsphase befinden, verschieben sie die Sitzung dann bitte.
  • Nehmen Sie einen Bleistift oder eine Feder mit Tinte in Ihre Hand (ich empfehle den Bleistift).
  • Setzen Sie die Hand auf dem Papier ab.
  • Gehen Sie ein wenig in sich und rufen Sie den gewünschten Geist und bitten Sie ihn durch Ihre Hand zu schreiben.
  • Falls Sie keinen Geist direkt anrufen möchten, können Sie auch mit diesem Spruch beginnen: “Ich bitte einen der hier anwesenden Geister durch meine Hand zu schreiben. Bitte gebe mir wahrlich Auskunft über das, was Du mir sagen möchtest.”
  • Die Hand wird sich nun bewegen, dabei ist alles möglich, wirre Zeichen, bis hin zu absolut klaren Wörtern. Es kann gut sein, dass die Hand warm wird oder zu zittern beginnt.
  • Der Geist wird nun unentwegt schreiben, Sie müssen ihn unterbrechen, um z.B. die Seite umzuschlagen oder ein neues Stück Papier zur Hand zu nehmen.
  • Ein Geist beendet zumeist das Schreiben, indem er die Hand nach rechts unten runterzieht (kann sich ber natürlich auch anders äußern)
  • Bedanken Sie sich bei dem Geist und entlassen Sie ihn
  • Waschen Sie sich Ihre Hände erneut und beginnen Sie damit, den Text zu entziffern.

Tipps & Tricks:

  • Lassen Sie ein Tonband bei Ihrer Seance mitlaufen, Sie machen mitunter erstaunliche Aufnahmen.
  • Unterschiedliche Schriften bezeugen unterschiedliche Geister.
  • Seltsame Symbole können Sigilien der Geister sein, die Sie zur direkten Anrufung benutzen können.
  • Lassen Sie eine zweite Person anwesend sein, diese kann Ihnen beim Umschlagen der Seiten helfen oder kann Ihnen helfen, falls Sie ohnmächtig werden sollten.