Besaß Noah ein Handy?

Der türkische Chemiker Yavuz Örnek erklärte im türkischen Staatsfernsehen TRT 1, dass der Prophet Noah mit seinem Sohn über ein Handy kommunizierte, berichtet die Hürriyet Daily News.

“Es gab [zur Zeit der Sintflut] 300-400 Meter große Wellen und Noahs Sohn war viele Kilometer entfernt von seinem Vater. Der Koran sagt, Noah sprach mit seinem Sohn. Aber wie kommunizierte er mit ihm? War es ein Wunder? Vielleicht. Aber wir glauben, er kommunizierte über ein Handy mit seinem Sohn”, so Örnek.

Yavuz Örnek ist Meereswissenschaftler an der Universität Istanbul, sein Fachgebiet sind Algen. Örnek berichtete weiter, dass Noahs Arche wahrscheinlich aus Stahl gebaut sein musste und über einen nuklearen Antrieb verfügte. Er ergänzte ferner: “Ich bin ein Wissenschaftler. Ich spreche im Namen der Wissenschaft.”

Sowohl die Bibel (Gen 5,28), als auch der Koran (Sure 11) berichten über die Geschichte Noahs, der sich eine Arche baute, um Tiere vor einer drohenden Sintflut zu retten, die Gott geschickt hatte. Zu seiner Aussage gelangte Yavuz Örnek möglicherweise, indem er die konkreten Textstellen des Korans (Sure 11, 42-43) interpretierte.

Die vermeintliche Kommunikation schien Noahs Sohn aber nicht geholfen zu haben, da er in der Sintflut ertrank (Sure 11, 43).