Buddha Junge kehrt zurück

Katmandu/ Nepal – Nach 10 Monaten in meditativer Versenkung, kehrte der mysteriöse Buddha-Junge wieder zurück, den viele Buddhisten für die Reinkarnation Buddhas halten.

Gegen Mitte März 2006 verschwand der 15-jährige Ram Bahadur Banjon südlich von Katmandu und begab sich auf eine 10-monatige Meditationsreise, die er ohne Wasser und Nahrung antrat.

“Ich bin durch die Wälder gewandert”, berichtete der Junge der örtlichen Presse. “Ich bin der stillen Andacht verpflichtet, die ich für weitere 6 Jahre ausüben werde”, so Banjon.

Tausende von Buddhisten und Hindus pilgern zu ihm und glauben, dass er die Inkarnation von Gautama Siddhartha sei, der vor 2500 Jahren gelebt hat. Buddhistische Priester hingegen sagen, dass er nicht dessen Inkarnation sei, glauben aber an seine außergewöhnlichen meditativen Kräfte.