Der Demogorgon aus der Netflix-Serie Stranger Things

Der Demogorgon aus der Netflix-Serie Stranger Things ist ein dämonisches Wesen, das die Einwohner der fiktionalen Kleinstadt Hawkins (Indiana, USA) terrorisiert.

Was ist der Demogorgon für ein Wesen? Woher kommt er?

Der Demogorgon entstammt in der Serie einer düsteren und toxischen Parallelwelt, die Upside-Down genannt wird. Er ist gesichtslos und feindselig. Er verletzt oder tötet Lebewesen in der real-fiktiven Welt und verschleppt sie dann in die Parallelwelt, um sie dort zu fressen oder zu lagern.

Der Demogorgon ist ursprünglich ein Wesen, bzw. Boss-Monster (Endgegner) aus dem Fantasy-Spiel Dungeons & Dragons von Gary Gargax und Dave Arneson aus dem Jahre 1974.

Die Dungeons & Dragons Erfinder ließen sich ihrerseits von unterschiedlichen Mythologien inspirieren; denn der Ursprung und die eigentliche Identität des Dämons ist nicht exakt überliefert. Sein Name darf nicht genannt werden, darin sind sich die unterschiedlichen Quellen einig, was vielleicht auch als Inspiration für J.K. Rowlings Figur des Lord Voldemort gedient haben könnte.

Die Serie Stranger Things weist ferner deutliche intertextuelle Bezüge zum Film/Buch Es von Stephen King auf, der ferner ein großer Fan der Serie ist. Vgl. hierzu ein Artikel auf Mashable.

Am ersten Dezember erscheint das in Deutschland produzierte Pendant zu Stranger Things: Dark, das sich als Mischung aus Twin Peaks und Stranger Things versteht.

(Bild: Netflix)