Die eigenen Dämonen rufen – Die Goetia

Es gibt Zeiten im Leben, da ist man froh, dass die eigenen Dämonen weit weg sind, doch es gibt auch Zeiten, wo man sie braucht; denn Dämonen bedeuten nicht primär Negativität, sie bedeuten zugleich Kraft für einen Aspekt des eigenen Ichs. Die Ars Goetia, ein Grimoire aus dem 17. Jahrhundert, ist ein ein Weg, diese Kräfte zu wecken.

Wenn ich diese Zeilen schreibe, fühlt es sich für mich auf eine eigentümliche Weise gut und vertraut an. Ich blicke zurück, ich blicke nach Hause. Jeder Mensch hat eine Armee in seinem Rücken, seine eigene Armee. Den meisten Menschen ist diese Armee, diese Kraft, verborgen. Für andere sind es Dämonen, von denen sie zerstört werden. Für wiederum andere sind es Kräfte, unglaubliche Kräfte, die (für sie auch) steuerbar sind. Dies ist ein Weg.

Die Ars Goetia ist ein Grimoire aus dem 17. Jahrhundert, in dem 72 Dämonen beschrieben sind, die König Salomon einst beschworden und gebannt hat. Aleister Crowley und Samuel Liddell MacGregor Mathers (Mitglieder des hermetischen Ordens des Golden Dawn) gaben dies als den Kleinen Schlüssel Salomon (Lemegeton) heraus. In deutscher Sprache findet sich hier nur ein würdeloser und schlecht übersetzter Nachdruck des Schikowski Verlags innerhalb des Necronomicons.

Dieses Buch ist der Schlüssel zu den eigenen Dämonen; denn wer glaubt, dass er die Anrufungen durchführt und beispielsweise vor der wundersam physischen Erscheinung eines Stieres mit Flügeln steht, der irrt. Die Siegel der Goetia sind Tore zu sich selbst, wenn man sich auf sie einlassen kann. Ein Beispiel:

Zitat: “52. ALLOCES – Der zweiundfünfzigste Geist ist Alloces, Allocer, Allocen, Alloien oder Alocas. Er ist ein großer, mächtiger und starker Herzog, der in der Gestalt eines Kriegers, der auf einem großen Pferd reitet, erscheint. Sein Gesicht ist- wie das eines Löwen, sehr rot und mit flammenden Augen. Seine Sprechweise ist heiser und kräftig. Sein Amt ist es, die Kunst der Astronomie und die allgemeinen Wissenschaften zu lehren. Er bringt dir gute Schutzgeister herbei; auch herrscht er über 36 Legionen von Geistern. ”

Durch die Konzentration auf das Siegel weckt man seinen eigenen Alloces. Man stellt sich dabei vor, wie das Siegel ganz und gar den eigenen gedanklichen Meditationsraum ausfüllt und dahinter ganz langsam eben dieser Reiter mit flammenden Augen erscheint oder entsteht. Nun bittet man im Dialog (beispielsweise) um Schutz und Alloces wird einem Schutzgeister gewähren. All dies visualisiert man, wie beispielsweise mehrere Reiter – die Alloces ähnlich sehen – die Seiten wechseln und sich hinter uns aufbauen und nun uns zur Verfügung stehen. Im Dialog gilt hier das Sprichwort: “Sei hart in der Sache und verbindlich im Ton.” Es sind Deine Dämonen; Du weckst nur Deine Kräfte, dafür bist Du Niemandem etwas schuldig, auch nicht Alloces; denn er ist Teil von Dir.