Entrüstung über Schokoladen-Jesus

New York/ USA – Eine Kunstausstellung in New York ist dieser Tage in die Kritik geraten, weil dort eine überlebensgroße Jesus-Christus-Skulptur aus Schokolade ausgestellt wurde.

Die etwa 2 Meter große Skulptur trägt den Namen “My Sweet Lord”, “Mein süßer Herr” und zeigt Jesus am Kreuz. Ungewöhnlich ist jedoch, dass der Künstler, Cosimo Cavallaro, Jesus ohne Lendenschurz abgebildet hat.

Bill Donohue, Leiter der Katholischen Liga, bezeichnete die 100 Kilogramm schwere Skulptur als “einen der schlimmsten Angriffe auf christliche Gefühle.” Den Zeitpunkt der Ausstellung bezeichnete er als vorsätzlich gewählt, um eine möglichst hohe Medienpräsenz zu bekommen. “Es ist kalkuliert, dass sie die heilige Osterwoche genommen haben”, so Donohue.

Der Leiter der Ausstellung, Matt Semler, zeigte sich überrascht ob der vielen entrüsteten E-Mails und Anrufe. “Wir sind sehr über die Vorgänge überrascht und überlegen derzeit, welche Schritte wir einleiten werden.”

Semler bezeichnete den Ausstellungstermin jedoch als rein zufällig.