Geist bei Volkslauf fotografiert

Heiligenhafen/ Deutschland – Jedes Jahr findet in Heiligenhafen der traditionelle Mitternachtslauf statt. Zur Geisterstunde liefen dieses Jahr knapp 1200 Läuferinnen und Läufer auf der anspruchsvollen Strecke, doch nicht nur Läufer schienen unterwegs gewesen zu sein und so gelang es einem Besucher angeblich, einen Geist zu fotografieren.

Auf Höhe von Kilometer fünf stand Heiko Krause und machte Bilder der Läufer mit seiner Digitalkamera. Schon als er während der Veranstaltung die Bilder durchging, fiel ihm das ungewöhnliche Foto auf, auf dem sich ein schemenhaftes Gesicht abzeichnete.

Sehr deutlich zeichnen sich in der linken oberen Eckes des Bildes die Umrisse eines Gesichtes ab: Die tiefen Augenhöhlen, die große Nase und der Mundansatz. “Natürlich sehe ich, dass das ein Gesicht ist, aber ich glaube eigentlich nicht an Geister und glaube eher, dass es Zufall ist. Der Mann neben mir hat halt geraucht. Aber trotzdem sieht das Bild irre aus”, so Krause.

Zur Geisterstunde findet jedes Jahr in Heiligenhafen der traditionelle Mitternachtslauf statt. Der recht anspruchsvolle Volkslauf führt die Läufer über einen 10 Kilometer langen Rundkurs, u.a. durch die Innenstadt von Heiligenhafen und entlang des Yachthafens.

Obwohl Heiko Krause nicht an Geister glaubt, betrachtet der 27-jährige das Bild dennoch als Zeichen. “Mir zeigt das Bild, dass vielleicht mehr hinter dem steckt, was wir immer nur vordergründig sehen.”

<<< Bild in voller Größe