Geist in ehemaligem Krankenhaus

Bristol/ England – Der Geist einer Krankenschwester, in einer Uniform aus der Zeit des 2. Weltkriegs, spukt angeblich in einem ehemaligen Krankenhaus in Fishponds, Bristol.

Mehrere Augenzeugen des heutigen Vasall Centres in Bristol berichteten davon, den Geist einer Krankenschwester aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs nicht nur gespürt, sondern auch gesehen zu haben.

Der 55-jährige Jacqui Painter arbeitet als Reinigungskraft in dem alten Gebäude und ist auf seinen morgendlichen Runden stets bemüht, insbesondere den Bereich der Stiftung Aspects and Milestones schnell wieder zu verlassen. Angeblich spürt er dort jede Woche die Anwesenheit eines Geistes.

“Ich arbeite täglich zwischen 4 und 5 Uhr morgens in den Korridoren nahe Aspects and Milestones. Manche Teile sind normal warm, andere hingegen so furchtbar kalt, eiskalt und unheimlich. Das ist irgendetwas, das weiß ich. Ich habe nicht unbedingt Angst, aber ich beeile mich, wenn ich alleine bin; denn es ist kein schönes Gefühl.”

Nicht nur Painter weiß über derlei Vorfälle zu berichten. Auch andere Angestellte des Centres erzählen von plötzlicher Kälte und Türen die zuschlagen, obwohl niemand anwesend oder Fenster geöffnet sind. Sie sprechen von einer Frau, die die Uniform einer Krankenschwester des 2. Weltkriegs trägt und von Zimmer zu Zimmer geht. Die Identität des Geistes ist bisher ungeklärt.

Das Centre wurde um 1940 als Krankenhaus gebaut, kam jedoch nie wirklich zum Einsatz und beherbergt heute gemeinnützige Organisationen und Stiftungen, die die Meldungen bisher aber nicht kommentierten.