Geist in Hotel fotografiert

Herkulesbad/ Rumänien – Ein Hotel im rumänischen Erholungsort Herkulesbad wurde zu einer örtlichen Attraktion, nachdem Bilder eines angeblich dort fotografierten Geistes in den Medien gezeigt wurden.

Das 150 Jahre alte Decebal Hotel in dem Kurort Baile Herculana wird derzeit saniert und steht bereits seit Jahren leer. Anwohner berichteten, dass der Sage nach ein Schatz unter dem Hotel vergraben sein soll, der von Geistern bewacht wird, um Schatzsucher fernzuhalten.

Diese Geister wurden nun angeblich von der 33-jährigen Victoria Iovan fotografiert: “Ich war mit meinem Freund in den Ruinen des Hotels unterwegs und fotografierte ihn. Als wir uns zu Hause die Bilder ansahen, waren wir schockiert, als wir auf einem Bild die schemenhafte Gestalt einer Frau in einem langen weißen Kleid sahen. Sie sah aus wie eine Priesterin.”

Auch die Schülerin Alexandra Amirova berichtete von seltsamen Ereignisen, als sie eines Abends mit Klassenkameraden aus Spaß in das Hotel gingen. “Plötzlich fühlten wir, wie die Luft eiskalt wurde und wir sahen die weiße Silhouette einer Frau. Wir fanden nicht heraus, wer das gewesen sein könnte, wir rannten ainfach nur weg.”

Die örtlichen Behörden warnen hingegen aus Sicherheitsgründen vor dem Betreten des Hotels, das wegen der Bautätigkeit für die Öffentlichkeit gesperrt ist.

<<< Zum Bild