Geist mit Handy fotografiert

Billingham/ England – Das geisterhafte Gesicht eines Kindes erschien auf dem Foto des 17-jährigen Matthew Summers, als er seine Schwester und ihre Freundinnen vor dem Ausgehen fotografierte.

Das Foto, das Matthews Schwester mit ihren Freundinnen zeigt, erscheint zunächst nicht ungewöhnlich, doch befindet sich auf Höhe des Knies der dritten Person von links eine paranormale Erscheinung.

Beim Hineinzoomen zeigen sich deutliche Konturen eines kindlichen Gesichts. “Man kann sogar die Gesichtszüge erkennen”, so Summers. “Ich war zunächst einfach nur geschockt, weil ich eigentlich nicht an diese Dinge glaube.”

Ciaran O’Keeffe, der Parapsychologe der britischen Fernsehsendung Most Haunted, geht jedoch davon aus, dass die Erscheinung auf dem Bild kein Geist ist. “Menschen sind sehr gut darin, Strukturen und Gesichter in Dingen zu erkennen. Der Begriff dafür ist Pareidolia.”

“Das ist kein Geist auf dem Bild, sondern lediglich ein zufälliger Effekt von Pixelierung, Dunkelheit und Licht, der auf dem Bild zusammenkommt”, so O’Keeffe.

Für Summers und seine Freunde ist es jedoch Beweis genug. “Es ist schon irgendwie ein wenig unheimlich.”

<<< Zum Bild