Geister im australischen Parlament

Sydney/ Australien – Angeblich sollen Geister im australischen Parlamanet in Sydney spuken. Immer wieder gibt es Berichte und Gerüchte über Geistersichtungen, darunter zum Beispiel ein schreiendes Baby, so dass jetzt Mitarbeiter ein öffentliches Dossier zusammengestellt haben.

The Ghosts And Ghost Stories of Parliament House heißt das Dossier und berichtet unter anderem von einem Babyschreien, das nachts im Parlament zu vernehmen ist. Dieser Vorfall ging bereits soweit, dass die Polizei alarmiert wurde, aber kein Baby finden konnte.

Immer wieder berichteten Angestellte des Hauses über dunkle, schattenartige Gestalten, die sie abends in den langen Korridoren wandeln sahen oder von Berührungen auf der Schulter, obwohl niemand in der Nähe war.

Eine Mitarbeiterin aus der Abteilung Bildung und Wissenschaft, Daniela Giorgi, versucht die Geschehnisse mit der Geschichte des Hauses zu erklären. “Vor 150 Jahren beherbegte dieses Haus das Rum Krankenhaus, samt der Leichenhalle. Die Leichenhalle wurde einfach versiegelt und zugemauert.”

Ein langjähriges Parlamentsmitglied, Chris Hartcher, glaubt, dass ein altes Regierungsmitglied, das in seinem Büro an einer Herzinfakt verstarb, noch immer durch das altehrwürdige Gebäude zieht. Anders hingegen sein Kollege Paul Gibson, der noch nie einem Geist begegnet ist und die Ereignisse für Hirngerspinnste hält.