Geister im Gericht

Bisbee / USA – Eine Angestellte des Cochise County Gerichts hatte dieser Tage eine unangenehme Begegnung mit einem Geist, als sie einige Schriftstücke aus dem Archiv holen wollte.

Kelly Jarrell wollte nur einige Schriftstücke aus dem Archiv des Gerichts, im oberen Stock des Gebäudes, holen, als sie plötzlich eine seltsame Erscheinung im Gang sah. “Als ich mich umdrehte, war da plötzlich sowas, wie eine Gestalt”, berichtete Jarrell. “Die Gestalt sah aus, wie ein alter Mann, der in einem Stuhl saß und mich ansah.”

Sie meldete den Vorfall sofort dem zuständigen Wachmann, Hector Blaine, der ebenfalls über seltsame Vorkommnisse dieser Art zu berichten wußte. Lichter gehen an, Fahrstühle bewegen sich, ohne dass jemand sie benutzt. Angestellte berichten über Schritte, die sie in den Fluren hören und das Wachpersonal berichtete von einer durchsichtigen Gestalt in einer schwarzen Robe, die manchmal durch die Gänge zieht.

Angeblich soll es sich bei der Gestalt um den Geist von John Wilson Ross handeln, einem Richter, der von 1931 bis 1943 am Gericht tätig war. “Ich habe ihn schon mehrfach gefühlt”, berichtete Hector Blaine, der bereits mehr als 14 Jahre als Wachmann im Gericht tätig ist.

Während sich die Familienangehörigen von Kelly Jarrell einen Spaß aus der Sache machen und ihr Knoblauchketten und Kreuze schenken, ist ihr das Lachen vergangen und sie traut nur noch in Begleitung ins Archiv.

“Es ist wohl überflüssig zu sagen, dass ich da nicht mehr alleine hochgehe”, so die Angestellte.