Geister im Museum

Boden/ Schweden – In einem Museum im Norden Schwedens treibt ein Geist sein Unwesen.

Die Museumsdirektorin des Militaria-Museums in Boden, Annakarin Rönnbäck, berichtete von einer “Präsenz”, die sie und ihre Mitarbeiter in den Korridoren und Gängen des Museums gespürt haben.

Seit September gehen seltsame Dinge in dem Museum vor, das einstmals eine Barracke für Patienten der Spanischen Grippe aus dem Jahre 1918 war, der tausende Menschen zum Opfer fielen. Rönnbäck berichtete von Kinderlachen, Schritten, die in den Gängen zu vernehmen sind und Musik. Fenster würden plötzlich offen stehen, obwohl sie nachweislich verschlossen wurden.

Aber nicht nur Rönnbäck, auch die Angestellten des Museums haben seltsame Geräusche gehört, dennoch will die Direktorin nichts unternehmen. “Solange sie nett zu uns sind, werde ich keine Experten konsultieren. […] Jedesmal wenn ich meine Büro zum Feierabend verlasse, sage ich: Auf Wiedersehen”, so Rönnbäck.