Geister in Dampfmuseum

Swindon/ England – Mitglieder der South West Paranormal Group untersuchten dieser Tage paranormale Vorkommnisse im Dampfmuseum in Swindon.

In einer mehrstündigen Sitzung untersuchten fünf Mitglieder der Organisation das 150 Jahre alte Dampfmuseum. Es erfolgten elektromagnetische- und Temperaturmessungen in den einzelnen Ausstellungsräumen.

Zuvor hatte Paul Moss, ein Mitglied des Teams, mit den Angestellten des Museums gesprochen, die um diese Untersuchung baten. “Ich sprach mit den Angestellten über die paranormalen Vorkommnisse, die sie im Museum erlebt haben. Wir werden diese Aussagen später mit unseren Untersuchungsergebnissen vergleichen”, so Moss.

“Teile des Gebäudes sind mal heiß und mal kalt, ohne sichtliche Erklärung. In manchen Räumen spürt man unterschiedliche Luftzüge, obwohl es dort keinerlei Fenster gibt”, berichtete Mark Dodge, ein Angestellter des Museums.

Das Medium der South West Paranormal Group, Sharon Younger, konnte diese Eindrücke bestätigen. “Ich fühle eindeutige Präsenzen an diesem Ort und unterschiedliche Energien. Ich werde regelrecht zu manchen Orten hingezogen.” Sie schrieb bereits eine Reihe von Namen und Daten auf, die sie zu unterschiedlichen Dampflokomotiven führten, deren Namen sie eigentlich nicht kannte.

“An diesem Ort gibt es eine Menge Geschichte und dementsprechend auch viele unterschiedliche Energien. Wir werden all unsere gesammelten Informationen in den kommenden Tagen noch genauer analysieren”, so Paul Moss.

Weitere Informationen und Hinweise unter http://www.swpg.co.uk/