Geister in Schule, Kinder haben Albträume

Patna/ Indien – Immer mehr Schüler einer indischen Grundschule berichteten von Geistern in ihren Träumen, und dass sie Albträume haben würden. Die Schule wurde auf einem Friedhof erbaut. Eltern protestierten nun gegen die Bedingungen und baten die Behörden um eine Verlegung der Schule.

“Ich gehe nicht mehr in die Schule. Ich habe in meinen Träumen gesehen, wie Menschen aus den Gräbern kamen und mir befahlen, rechtzeitig in der Schule zu sein”, sagte der 6-jährige Schüler Raqib Ansari.

Hunderte von Kindern, in Begleitung ihrer Eltern, machten diese Woche in einer Demonstration auf diese ungewöhnlichen Bedingungen aufmerksam und verlangten von den Behörden eine Verlagerung der Schule.

Eltern berichteten, dass ihre Kinder schlecht schlafen und von Albträumen über Geister geplagt würden, die in Einzelfällen bereits deren Gesundheit beeinträchtigten.

“In den Pausen müssen die Kinder draußen stellenweise auf den alten Grabsteinen ihr Essen zu sich nehmen. Das ist doch kein Wunder, dass sich die Geister in ihrer Ruhe gestört fühlen, die Kinder in ihren Träumen heimsuchen und sogar krank machen”, berichtete Riyazuddin Ansari, ein aufgebrachter Vater. “Und wir haben auch keine andere Wahl, die nächste Schule wäre vier Stunden entfernt.”

Mehr als hundert Gräber säumen das Schulgelände, einige der Gräber wurden gerade erst aufgeschüttet. Die Behörden der dicht besiedelten Region versprachen, sich um eine Lösung des Problems zu bemühen. “Es sieht so aus, als fühlen sich die Toten in ihrer Ruhe gestört, aber wir arbeiten an einer Lösung”, so Ram Yash Singh, Mitglied der Stadtverwaltung.