Geistergesicht in Baumstamm

Maryville/ USA – Ein Friedhofsgärtner aus Maryville fand bei Aufräumungsarbeiten einen Baumstamm, in dem sich ein menschliches Gesicht abzeichnete.

Ernest Ward, ein Friedhofsgärtner des Magnolia-Friedhofs in Maryland, war mit Aufräumungsarbeiten auf dem Friedhof beschäftigt. Ein vorangegangener Sturm hatte Gräber und Wege des Friedhofs in Mitleidenschaft gezogen.

“Bedingt durch den Sturm war ein großer Ast von einer alten Eiche abgebrochen und wir mussten ihn in Stücke sägen, um ihn transportieren zu können”, berichtete Ward.

“Joan Denney, eine Kollegin, zeigte mir einen der abgesägten Holzklötze und wir staunten nicht schlecht, als sich darin ein Gesicht abzeichnete.”

Der Friedhofsgärtner ging daraufhin sofort zur Redaktion der Daily Times und versetze auch die anwesenden Redakteure in Erstaunen, die zwar auch schon mit angeblichen Jesus-Manifestationen in Kartoffeln konfrontiert wurden, aber ein derart echt wirkendes Gesicht hatten auch sie zuvor noch nicht gesehen.

Ein weiterer Kollege von Ward glaubte sofort, dass es sich um einen Geist handelt, eine Person, die auf dem Friedhof begraben ist. “Aber um wen es sich dabei handeln könnte, weiß ich nicht”, so Ward.

Ward plant nun, den Baumstamm eventuell bei eBay anzubieten.

<<< Zum Bild

<<< Artikel + weitere Bilder