Start Hexerei Geisterhafte und verfluchte Puppen

Geisterhafte und verfluchte Puppen

Puppen sind immer wieder die Projektionsflächen für Horrophantasien, wie sie beispielsweise in den Filmen Chucky die Mörderpuppe, Alma oder Annabelle zu sehen sind. Gleichzeitig sind Puppen aber auch Projektionsflächen für das Rollenspiel von Kindern. Was aber geschieht mit Puppen, deren stumme Augen wohlmöglich mehr gesehen haben, als sie sollten.

Puppen sind Spiel- aber auch Leidenspartner für Kinder. Manche Puppen werden über Generationen weitergegeben und mit ihnen wohlmöglich auch die negativen Energien, die sich über die Jahre angesammelt haben. Manche Puppen sitzen einfach nur stumm da, andere scheinen einen zu beobachten und etwas Dämonisches auszustrahlen.

Mitglieder der Gruppe North Cornwall Paranormal sind dem Phänomen nachgegangen und haben Bilder einer vermeintlich verfluchten Puppe bei Facebook veröffentlich und ihre Facebook-Community befragt, ob sie etwas Negatives spüren.

Die Gefühle, von denen die Facebook-User berichten sind vielfältig. Manche fühlen nichts Böses oder Negatives, können aber beispielsweise recht genau identifizieren, wer einmal der Besitzer der Puppe war, andere User wiederum fühlen den Geist eines missbrauchten Kindes im Alter von 12 oder 13 Jahren, der der Puppe anhaftet.

Puppen sind auch in der Magie, insbesondere im Voodoo, Medien für Flüche oder Verwünschungen, daher ist die Kenntnis über die Geschichte einer Puppe nie ganz irrelevant.