Geisterhaftes Ereignis auf Friedhof

Marholm/ England – Nachdem der 10-jährige Patrick Ferenc ein dekoratives Plastikschwert von einem Grabstein entfernte, fiel nur wenige Augenblicke später ein abgebrochener Baumstamm auf den Grabstein und zertrümmerte ihn.

Aladar Ferenc war mit seinem Sohn auf einem Spaziergang auf dem Friedhof der St. Marien Kirche Marholm, nahe Bretton, als sein Sohn auf einem der Grabsteine ein Plastikschwert vorfand und es entfernte.

“Ich sagte ihm, dass er es lassen sollte und scherzte, dass die Geister sonst hinter ihm her sein würden, aber Patrick nahm es mit. Das mit den Geistern meinte ich wirklich nur als Scherz”, berichtete Aladar Ferenc.

Sie setzten ihren Spaziergang fort und kehrten wenige Minuten später wieder zu dem Grab zurück und glaubten ihren Augen kaum. Ein großer Ast war von einem angrenzenden Baum abgebrochen und hatte den Grabstein zertrümmert. “Wir konnten nicht glauben, was wir da sahen”, so Ferenc.

“Ich hatte das mit den Geistern ja nur im Spaß gesagt, aber als ich das sah, war ich mir nicht mehr so sicher, ob sich die Geister nicht vielleicht doch gestört fühlten.”

Die Kirche und der Friedhof in Marholm sind mehr als 800 Jahre alt und es ranken sich viele Gerüchte um das alte Gelände. “Zwar glaube ich nicht an Geister, aber ich habe meinem Sohn gesagt, er solle sich bei ihnen entschuldigen und das Schwert zurück legen.”

Ein Sprecher der Kirche kommentierte den Vorfall nüchtern: “Diese Dinge passieren einfach, Äste brechen ab. Auf diesem Friedhof geschehen keine besonderen Dinge, aber wenn man danach sucht, kann man sie natürlich finden.”