‘Haunted’-Produzent fragt Reddit-Community nach Inspiration

Die erste Staffel der Netflix-Serie “Haunted” (Heimgesucht) ist beendet. Einer der Produzenten bittet nun die Reddit r/Paranormal-Community um weitere Geschichten und Inspirationen. Die lässt sich nicht lange bitten.

Viele der ungewöhnlichen Geschichten klingen dabei fast schon so normal, als würden man einen Ausflug mit der Familie machen. Andere wiederum beschreiben Phänomene, die auch für erfahrene Medien oder Geisterseher ungewöhnlich erscheinen.

Interessant daran ist, dass viele User Erfahrungen aus ihrer frühen oder auch späten Kindheit schildern. Natürlich durchleben Kinder eine “magische Phase”. Es regnet aus dem Himmel, weil er traurig ist. Der Ball ist unter den Schrank gerollt, weil er schlafen möchte. Die Dinge sind “magisch” belebt. Irgendwann löst die Ratio diese Phase ab.

Was aber, wenn die Phase “magisch” bleibt. Wenn man nachts ein “Atmen” hört, wie der User park_j42 äußert. Ein Atmen, das ihn noch heute in seinen Albträumen heimsucht. Oder Aussagen des Users aerebb2 der mit seinen Freunden die Nähe zum Paranormalen gesucht und diese schließlich – oh Wunder – gefunden hat. Sie haben Geister beschworen, mit Ouija-Boards gearbeitet und die Anderswelt äußerte sich doch anders als vermutet: Manchmal fiel er einfach in Trance und gab Dinge von sich, die nicht seine waren.

Vielleicht schafft es ja eine der Geschichten in die neue Staffel von Haunted – Heimgesucht.

(Bild: Netflix)