J.K. Rowling führt Kinder zu Satan

Ein weiteres Mal beweist die Katholische Kirche Ihre altmodische, konservative Art, anstatt diese Chance zu nutzen, um sich selbst als offen und modern darzustellen.

Von höchster Stelle, aus dem fernen Rom vettert nun der Chefexorzist des Vatikans Gabriele Amorth gegen die Figur des Harry Potter und bezeichnet diesen als “Prinz der Dunkelheit”, der die jungen Generationen zu Sündern und sogar Satanisten erziehen würde.

Der 80 jährige Kleriker, der angeblich bereits mehr als 3000 Exorzimen durchgeführt hat, wurde mit den Worten zitiert: “Es gibt keinen Zweifel, dass die Unterschrift des Prinzen der Duneklheit klar in diesen Büchern steckt.”

“Durch das Lesen von Harry Potter Büchern werden Kinder zur Magie geführt und von da an ist es ein kleiner Schritt zum Satanismus und zum Teufel.”