Jesus-Ölfleck versteigert

Forest/ USA – Für mehr als 1500 Dollar versteigerte eine Amerikanerin einen Ölfleck aus ihrer Garage, der angeblich dem Bildnis von Jesus Christus ähnelt.

Laut Angaben des Daily Telegraph, versteigerte Deb Serio aus Forest, Viriginia, den Ölfleck auf dem Boden ihrer Garage für 1.525,69 Dollar bei eBay.

Die Lehrerin zeigte sich sichtlich überrascht, dass sich überhaupt jemand für das skurrile Angebot interessierte. “Also, wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie damit gerechnet, dass ich Geld dafür bekomme”, so Serio.

Sie bekam E-Mails und Anfragen aus der ganzen Welt und das Bild wurde schnell als “Smudge of Christ” weltweit bekannt.

Als aktive Protestantin, betrachtet Deb Serio selbst den Ölfleck mehr als seltsamen Zufall, als als göttliches Zeichen oder Wunder.

“Es gibt halt Menschen, die so etwas brauchen, um ihren Glauben zu festigen oder zu bestärken. Ich brauche das nicht”, so die Lehrerin.

<<< Zum Bild