Leben nach dem Tod

Weder für Okkultisten, noch für “Geister-Begeisterte”, noch für religiöse Menschen ist das Leben nach dem Tode etwas Neues. Für einen führenden niederländischen Kardiologen schon.

Dr. Pim van Lommel setzte seinen guten Ruf und seine Reputation aufs Spiel, weil er davon überzeugt war, dass es ein Leben nach dem Tode gab. Dies bestätigten ihm Gespräche mit Patienten, die für einen längeren Zeitraum (bis zu 15 Minuten) klinisch tot waren und dennoch die Aktivitäten um sich herum wahrnahmen.

Van Lommel befragte 344 Herzpatienten, die klinisch tot waren. 62 der Befragten waren in der Lage, die Vorgänge um sich herum wahr zu nehmen, nachdem sie klinisch tot waren. 15 Befragte hatten außerkörperliche Erfahrungen und konnten die Handlungen, die um sie herum durchgeführt wurden präzise beschreiben. Ein Patient war sogar in der Lage, selbst die Vorgänge im Nebenraum (der nicht einsehbar war) nachweislich wahrheitsgemäß zu beschreiben.