Mann hatte Maden im Kopf

Colorado/ USA – Ein amerikanischer Urlauber erlebte eine böse Überraschung, als sich Blasen an seinem Kopf als Brutstätten von Maden herausstellten.

Erst als sich die Blasen am Kopf von Aaron Dallas leicht bewegten, suchte er medizinische Hilfe auf. Die Blasen und Beulen entstanden, nachdem er aus dem Urlaub, aus Belize, zurückgekehrt war. “Ich berührte die Beulen mit meiner Hand und spürte, dass sie sich bewegten. Ich dachte zunächst, dass es Blut sei, das durch meinen Kopf fließt, aber dann konnte ich sie richtig hören. Ich bin fast verrückt geworden”, so Dallas.

Die Ärzte stellten schließlich fest, dass sich fünf Dasselfliegenmaden in jenen Blasen eingenistet hatten. Sie konnten ambulant entfernt werden. Dasselfliegen legen ihre Eier für gewöhnlich in Wildtier- und Viehbeständen ab, aber auch der Mensch eignet sich als Wirt für dieses Insekt.

“Das war echt schlimm, ich hoffe, dass mir sowas nicht nochmal passiert”, berichtete Dallas.