Mann verkauft Geister in Flaschen

Florida/ USA – Ein Mann aus St. Augustine in Florida verkauft Flaschen, in denen angeblich Geister gefangen sein sollen.

Stolz hält John Deese eine schwarze Flasche hoch. “Dies war einer der ersten Geister, der in Decatur in einem alten Landhaus gefangen wurde.”

Deese erhält die Geister angeblich von professionellen Geisterjägern aus den ganzen USA und hinterfragt den Inhalt nicht. “Nicht ich, sondern die Geisterjäger bannen die Geister in die Flaschen. Ich weiß nicht genau, wie sie da hineinkommen”, so Deese.

“Naja, wenn man zu McDonalds geht, fragt man doch auch nicht nach dem Rezept der Cheeseburger, oder? Sie fangen die Geister in alten Gemäuern, Autos, Hotels, ja sogar Friedhöfen.”

Eine Warnung: “Öffnen auf eigene Gefahr” steht mit roter Schrift unter der Abbildung eines Geistes geschrieben. “Manche werden die Flasche öffnen und sagen, dass nichts passiert ist. Bei anderen werden sich seltsame Dinge ereignen und sie werden sich fragen: ‘Was geht hier in meinem Haus vor sich? Wo sind meine Autoschlüssel? Wo die Fernbedienung?'”, so Deese.

“Doch die Geister sind alle freundlich. Kunden brauchen anschließend sicherlich keinen Exorzisten.”

Aber nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland wurden und werden Geister in Flaschen angeboten (Angebot) und finden einen Absatz. Was davon jedoch insgesamt zu halten ist, sei jedem selbst überlassen.

Wer sich näher informieren oder sogar einen Flaschengeist erwerben möchte, hat unter AGhostInABottle.com für lediglich 20 Dollar die Möglichkeit dazu.