Mann wollte seine Seele online verkaufen

Ein Chinese wollte seine Seele auf einer Auktions-Webseite verkaufen.

Der Chinese aus Jiaxing in der Nähe von Shanghai versuchte seine Seele auf Tabao zu verkaufen, der grössten chinesischen Auktionsplattform.

58 Gebote gingen dafür ein, bis die Auktion schliesslich von den Betreibern der Seite vorzeitig beendet wurde. Ein Sprecher von Tabao sagte, dass Tabao derzeit über keinerlei Geschäftsbedingungsklauseln für den Verkauf von Seelen verfüge. Man sei nicht dagegen, dass ein derartiges Gut angeboten wird, aber es gäbe zu wenig Beweise, dass die Auktionsbedingungen auch eingehalten werden können.

Nach einigen Diskussionen entschloss man sich dann doch, dem Mann den Verkauf zu gewähren, unter der Bedingung, dass er eine schriftliche Genehmigung einer “höheren Authorität” vorlegen kann.