Medien untersuchen 10 Jahre alten Mordfall

London/ England – Drei berühmte Medien rollen den mysteriösen Tod des 1997 verstorbenen Ricky Reel wieder auf. Die Polizei verweigert hingegen die Zusammenarbeit.

Die Mutter von Ricky Reel ging stets davon aus, dass er aus rassistischen Gründen ermordet wurde. Die Medien unterstützten sie nun in der Annahme. “Die Medien hinterfragen das, was ich schon lange mache. Ich bin noch immer fest davon überzeugt, dass er ermordet wurde und sie unterstützen mich dabei”, so Reel.

Die Polizei hingegen verweigerte jegliche Kooperation. “Hier werden falsche Erwartungen geweckt. Wir werden uns nicht mit den Mitgliedern der Fernsehsendung treffen; denn es gibt weder Hinweise, noch Fakten einer ungesetzlichen Tötung”, berichtete Sue Hill der Polizei von Kingston, die damals leitende Ermittlerin war.

Ricky Reel wurde 1997 tot in der Themse aufgefunden, die Ursachen seines Todes sind bis heute ungeklärt. “Wir werden dennoch unsere medialen Untersuchungen fortsetzen”, so Colin Fry, Medium der Fernsehsendung Psychic Private Eyes.