Medium interviewt Michael Jackson

Pasadena/ USA – Das berühmte amerikanische Medium James van Praagh, das die Serie Ghost Whisperer inhaltlich begleitet, hat angeblich den verstorbenen Michael Jackson interviewt.

Van Praagh fragte Jackson unter anderem, ob ein Verbrechen für seinen Tod verantwortlich war. Jackson entgegnete daraufhin, dass er ohne äußere Einwirkungen gestorben sei. “Ich fühlte mich sehr schlecht an jenem Tag. Mein Arzt Conrad riet mir, mich zu schonen und mich schlafen zu legen, aber ich musste noch meine Choreographie für die kommenden Konzerte üben. Ich war müde, so unendlich müde und dann brach ich plötzlich zusammen”, berichtete Jackson dem Medium van Praagh.

Auf die Frage, wie es ihm jetzt ginge, antwortete Jackson: “Ich bin umgeben von Glücklichkeit. Ich war nie glücklicher als jetzt.”

Als van Praagh Jackson zu seinen Kindern befragte, verflog seine Glücklichkeit jedoch: “Ich vermisse sie sehr und ich möchte, dass sie glücklich sind. Ich werde bei ihnen sein … in ihren Herzen und ich werde ihnen über die Schulter schauen.”

Als letzte Ruhestätte wünschte sich der King of Pop die Neverland-Ranch: “Ich möchte auf der Neverland-Ranch beerdigt werden. Ich vermisse meinen Körper nicht. Ich fühle nichts mehr für ihn und bin glücklicher ohne ihn. Ich erinnere mich nur noch an den Schmerz, den mir mein Körper bereitete.”

Michael Jackson starb am 26.06.2009 im Alter von 50 Jahren. Das Interview führte James van Praagh am Morgen des 27.06.2009.