Schule nach Geistersichtung geschlossen

Dungun/ Malaysia – Ein Internat mit angeschlossener Schule in Dungun musste geschlossen werden, nachdem mehr als 200 Schülerinnen und Schüler einen Geist durch Klassenzimmer, Aula und Schlafsäle fliegen sahen und eine Panik ausbrach.

Von Seiten der Schulleitung und des Bildungsministeriums wurde der Vorfall noch nicht kommentiert, aber ein Vater, Mazlan Ariffin, berichtete, dass seine Tochter Geister im Klassenzimmer umherfliegen sah.

“Meine Tochter sagte mir immer wieder, dass sie eine weiß gekleidete Frauengestalt durch das Klassenzimmer fliegen sah. Sie flog auf sie zu und dann spürte sie eine plötzliche Kälte und geriet in Panik.”

Der Vorfall begann angeblich damit, dass zwei Schülerinnen unkontrolliert zu schreien begannen, weil sie sich vor etwas fürchteten. “Dann fingen weitere Schüler an und wir wurden alle in unsere Klassenzimmer gebracht. Mir wurde plötzlich ganz übel und ich kann mich kaum noch an das erinnern, was danach geschah”, berichtete ein Schüler Namens Waiti.

Andere Schüler berichteten davon, dass ihnen Gebete geholfen haben, nicht in Panik zu geraten. Die Schulleitung ist derzeit darum bemüht, die Situation zu normalisieren. Viele Eltern sind jedoch bisher nicht dazu bereit, ihre Kinder wieder zurück in die Schule zu schicken.