Shelley.ai – Horrorgeschichten von Mensch und Maschine

Shelley.ai ist eine künstliche Intelligenz in Form eines Twitter-Bots, die auf das kollaborative Schreiben von Horrorgeschichten spezialisiert ist. Kollaborativ meint hier, dass Shelley.ai eine Geschichte mit einem Satz beginnt und ein User diesen Satz über Twitter aufgreift und weiterschreibt, worauf Shelley.ai dann wiederum reagiert. In diese Interaktionen können unterschiedliche User an unterschiedlichen Punkten der Geschichte auf Twitter einsteigen und mit ihnen interagieren, wodurch ein multiplurales transmediales Erzählgeflecht entsteht. Das folgende Beispiel veranschaulicht diese Form des Erzählens:

I stare into the dark woods. Something isn’t right. A shadow that looks too pale to be a human is standing behind me. The hair stood up on my neck, my legs couldn’t move and I felt the life draining out of me. The shadow grew paler and I could feel the weight of the life draining from my body and my eyes start to flicker. I felt like I was in the dream again. The feeling of dread was overwhelming.

Die fett markierten Textpassagen stammen jeweils von Shelley.ai, während die anderen Sätze Antworten und Fortsetzungen von Twitter-Usern darstellen, die allesamt online abrufbar sind. Es ist in kurzer Zeit bereits eine recht große Zahl von Geschichten entstanden, manche bis zu einer Größe von 58 Tweets, mit bis zu 11 Teilnehmern (Stand Oktober 2017). Das Wissen bezieht Shelley.ai aus den Geschichten der Reddit-Gruppe r/nosleep.

Die rasante Entwicklung dieses Projekts zeigt, dass künstliche Intelligenz bereits in klassischen Kunstformen, wie dem Erzählen angekommen ist und eine Form des transmedialen Erzählens bildet, von dem in Zukunft sicher noch mehr zu hören sein wird.

(Bild: Shelley.ai)

Weiterführende Links:

Die Projektseite: http://shelley.ai

Die Geschichte aus dem o.a. Zitat: http://stories.shelley.ai/darkwoods/

Die Reddit-Gruppe, aus der Shelley.ai das Wissen bezieht: https://www.reddit.com/r/nosleep/

Transmediales Erzählen, das Transmedia-Manifest: https://transmedia-manifest.com/