Spuk in Hotel

Fayetteville/ USA – Geister treiben angeblich ihr Unwesen in dem historischen Hotel Inn at Carnall Hall, in Fayetteville. Dies behaupten zumindest einige der Angestellten.

“Erst kürzlich sah ich eine Geistererscheinung. Ich kam gerade mit meinem leitenden Ingenieur aus einem der Räume im Keller, als wir plötzlich fast zeitgleich zur Seite sahen und eine durchsichtige Gestalt, ohne Kopf und Füße, bemerkten. Die Gestalt, die wie ein durchsichtiges Kleid aussah, schwebte aus der einen Wand hinaus und in die andere Wand hinein”, berichtete Chad Ross, Chefingenieur des Hotels, der bereits über einige paranormale Vorfälle zu berichten weiß.

“Als ich mal in einem der Hotelzimmer nach einem Spielzeug gesucht habe, dass ein Gast verloren hatte, bemerkte ich plötzlich wie sich die Bettkante nach innen wölbte, so als ob sich jemand dort auf die Bettkante setzen würde. Ich dachte mir nichts dabei, suchte weiter und im nächsten Augenblick war das Bett wieder normal”, fuhr Ross fort.

Das Hotel befindet sich auf dem Campus der Universität von Arkansas und wurde 1905 erbaut. Zunächst fungierte es als Studentinnenwohnheim, später beherbergte es unterschiedliche universitäre Institutionen, bis es schließlich 1991 in ein Hotel mit 50 Zimmern umgewandelt wurde.

Auch der Hotel-Manager, Jason Reddecliff, weiß von diesen und anderen paranormalen Begebenheiten zu berichten. “Jedesmal, wenn ich mich im Crescent Hotel in Eureka Springs aufhalte, dann habe ich so ein kribbelndes Gefühl und es gruselt mich dort oftmals. Das hatte ich in meinem Hotel bisher noch nicht, aber meine Angestellten berichten regelmäßig über seltsame Begebenheiten. Aber in einem historischen Hotel muss man ja immer mit Geistern rechnen”, so der Hotelmanager.

“Ich habe mal ein Foto in einem Hotelzimmer gemacht, um den Raum einem Gast zu präsentieren. Auf dem Bild kann man in der Reflektion eines Schranks klar die Umrisse eines Gesichts sehen. Dem Ausdruck nach, fürchtete sich das Gesicht. Ich hatte es wohl überrascht”, berichtete Reddecliffe.

Die Hotelleitung hat sich nun an professionelle Geisterjäger, der Central Arkansas Society of Paranormal Research, kurz CASPR, gewandt, um die Vorkommnisse untersuchen zu lassen.