Verbrannter Baum zeigt Jungfrau Maria

Los Angeles/ USA – Immer wieder halten Autofahrer an einem verkohlten Bergahorn auf dem Sierra Highway in Kalifornien an, weil dieser angeblich die Gestalt der Jungfrau Maria darstellt.

“The Mary Tree” wird der Baum von den Einheimischen genannt. Und tatsächlich ähnelt der verkohlte Bergahorn im Umriss der Jungfrau Maria, die ihr Kind hält.

Plastikblumen und ein Marienbildnis liegen an den Baum gelehnt. Ein Stift ist mit einem Band an dem Baum befestigt und gibt Menschen die Möglichkeit das aufzuschreiben, was sie bewegt. Und so finden sich unter anderem Bitten nach Gesundheit, einem neuen Job oder auch nach einem Baby auf dem Baum.

Zwar verbrannte das verheerende Buckweed Feuer in der Region Agua Dulce mehrere tausend Hektar Land im Oktober dieses Jahres, doch es verschonte den “Mary Tree”. Lediglich ein paar Zweige verkohlten.

“Wir werden den Überrest des Baumes nicht entfernen, sondern lediglich ein paar angebrannte Äste abschneiden”, berichtete Kathy Salama, aus der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Los Angeles.

“Seit dem Feuer legen noch mehr Leute dort ihre Blumen nieder und schreiben ihre Wünsche und Bitten auf”, sagte der Einheimische Juan Alonso. “Der Baum gibt den Menschen Hoffnung.”

<<< Zum Bild