Verstorbener verriet Lottozahlen

Berlin/ Deutschland – Eine Rentnerin aus Berlin hatte spätes Lottoglück und gewann mit sechs Richtigen eine stattliche Summe, um ihre Rente aufzubessern. Sie behauptete allerdings, dass sie sich die Zahlen nicht ausgedacht, sondern von ihrem verstorbenen Mann erhalten habe.

Elise Winterberg war nicht überrascht, als die sechs Lotto-Zahlen, die sie getippt hatte, auch wirklich eintrafen; denn sie hatte die Zahlen angeblich von ihrem vor 14 Jahren verstorbenen Mann bekommen.

“Für mich ist mein Mann nur auf einer anderen Ebene. Ich unterhalte mich trotzdem jeden Tag mit ihm und ich weiß, dass er mich hört und versteht. Letzte Woche sagte ich ihm, dass ich gerne ein bisschen mehr Geld hätte, um mir ein neues Sofa zu kaufen”, berichtete die 77-Jährige.

“Und irgendwie führte mich mein Weg dann in die Lottoannahmestelle, obwohl ich sonst kein Lotto spiele. Ich spielte nur ein Feld und als ich die Zahlen eintrug, hörte ich, wie mein Mann sie mir diktierte und da wusste ich, dass ich gewinnen werde”, so Winterberg.

In den kommenden Tagen will sich die rüstige Rentnerin nun ihr neues Sofa kaufen. Typ und Farbe will sie jedoch noch mit ihrem verstorbenen Mann diskutieren.