Wenn Verstorbene noch einmal klingeln

Es ist nachts um 3:30 Uhr, als es an der Tür klingelt, berichtet eine Benutzerin bei Reddit r/Paranormal. Sie wagt es nicht zur Tür zu gehen und ruft die Polizei, die nach dem Eintreffen nichts feststellen kann.

Der Ehemann der Benutzerin u/_MadMaxii_  berichtet ihr nach seiner Rückkehr von einer Dienstreise, dass seine Nichte in der Nacht gestorben ist. Er geht die Überwachungsvideos der Kameras durch, doch er findet zur besagten Zeit ebenfalls nichts.

Andere User steigen in die Unterhaltung ein und berichten ebenfalls davon, wie Verstorbene nach ihrem Tod sich über eine Türklingel noch einmal verabschiedeten, wie beispielsweise der User Ju1705, der davon berichtet, dass nach dem Tode seines Großvaters mehrfach nachts die Türklingel läutete und weitere paranormale Vorkommnisse auftraten.

Die Userin VibrantPinwheel berichtete sogar davon, dass sie eine Fehlgeburt hatte und es zu der Zeit an der Tür klingelte, als die Fehlgeburt einsetzte.

Warum sollten Geister eine Klingel benutzen, fragt ein User.

Viele Medien oder Hexen besitzen jedoch beispielsweise eine Glocke, um Seancen einzuleiten, um die Verbindung zur Anderswelt herzustellen. Klänge oder Musik können eben die Spähren durchdringen. Und was mehr könnte ein Zeichen sein, wenn in der Nacht, in der ein Mensch verstirbt, sich die Türklingeln der Verwandten rühren. Die Tür als metaphorisches Tor in eine andere Welt und ein letztes Läuten als ‘Auf-Wiedersehen’.

Vgl. auch: Kommen Verstorbene nach dem Tod noch einmal zurück?