Wintersonnenwende – Julfest – Julrituale

Die Nacht vom 21. auf den 22. Dezemeber ist die längste Nacht des Jahres, die Wintersonnenwende. Es ist zugleich der kalendarische und astronomische Winteranfang. Goten, Kelten, Druiden, Pagans feierten und feiern diesen Tag und in den skandinavischen Ländern gelten auch heute noch die Jul-Bräuche.

Zeit für Rituale

Am dunkelsten Punkt beginnt stets das Neue und so eignen sich Jul-Rituale, um die Erneuerung und die Rückkehr des Lichts zu feiern und mit dem Alten abzuschliessen.

Das Auflösungritual

Sie benötigen: eine weiße Kerze, eine schwarze Kerze, Weihrauch und ein Räuchergefäß.

Setzen Sie sich an einen Ort, an dem Sie ungestört sind (auch ihre Wohnung). Entzünden Sie eine Weihrauch-Räucherung. Entzünden Sie eine weiße und eine schwarze Kerze nahe dem Räuchergefäß. Nehmen Sie ein Bild von einer Sache oder einer Person, von der Sie sich geistig trennen möchten. Halten Sie das Bild in den Weihrauch über das Räuchergefäß und entzünden Sie das Bild mit der schwarzen Kerze. Lassen Sie die Asche in das Räuchergefäß fallen. Legen Sie etwas Weihrauch nach und löschen Sie die schwarze Kerze. Verharren Sie noch einige Augenblicke und versuchen Sie ihre Gedanken von allem zu befreien.

Das Ritual des zurückkehrenden Lichts

Sie benötigen: zwei weiße Kerzen, eine schwarze Kerze, Weihrauch und ein Räuchergefäß.

Setzen Sie sich an einen Ort, an dem Sie ungestört sind (auch ihre Wohnung). Entzünden Sie eine Weihrauch-Räucherung. Setzen Sie sich in den Schneidersitz (oder Lotussitz). Entzünden Sie die schwarze Kerze, sie repräsentiert das Vergangene, das Dunkle. Projezieren Sie alle Ihre negativen Gedanken und Erfahrungen, die Sie in diesem Jahr gemacht haben, in diese Kerze. Nehmen Sie sich dafür etwas Zeit. Stellen Sie sich das Negative bildlich vor und schicken Sie es in die Kerze. Löschen Sie die Kerze anschließend und stellen Sie sie hinter sich. Entzünden Sie nun eine weiße Kerze, die Sie repräsentieren soll und stellen Sie sie vor sich. Entzünden Sie die zweite weiße Kerze und stellen Sie sie vor die erste Kerze. Diese Kerze repräsentiert Ihre Zukunft. Stellen Sie sich nun in Bildern vor, was Sie in der Zukunft, in den kommenden Jahren erreichen wollen und schicken Sie diese Bilder in das Licht (die Kerzen) vor Ihnen. Sie können diese Visualisierung auch unterstützen, indem Sie Fotos zur Hand nehmen, von Gegenständen, Personen, Orten oder Zielen. Nehmen Sie sich gerne Zeit für diese Visualisierung oder wiederholen Sie das Ritual zu einem späteren Zeitpunkt.