Ziehen niedrige Frequenzen Geister an?

Edinburgh/ Schottland – Dr. Ciaran O’Keefe, aus der Sendung Most Haunted, plant eine Untersuchung, in der festgestellt werden soll, ob niedrige Frequenzen Geister anziehen und somit einen entscheidenden Einfluss auf Spukphänomene haben.

O’Keefe und sein Team wollen in den Katakomben von Edinburgh Sender installieren, die Geräusche im Frequenzbereich um 20 Hertz senden. Diese werden vom menschlichen Ohr kaum mehr wahrgenommen. Dann sollen Probanden die Katakomben begehen und berichten, an welchen Stellen sie paranormale Aktivitäten vermutet haben. Die Aussagen sollen dann mit den Positionen der Sender verglichen werden.

“Es gibt viele Gerüchte über niederfrequente Töne, von militärischen Waffen, über Tigergebrüll, bis hin zu Spukerscheinungen. Wir hoffen, mit diesem Experiment den Gerüchten auf den Grund gehen zu können”, so O’Keefe.